Die sportlichen Reisetrends – nicht nur für Aktivurlauber

Sport bestimmt immer mehr unser Leben – bzw. wollen wir uns in unserem Alltag bereits immer mehr sportlich betätigen und aktiv sein. Und dabei wollen wir etwas ausprobieren, etwas Neues beginnen, unseren Körper neu kennenlernen und etwas verändern. Warum ist das eigentlich so?

Durch die Pandemie hat sich unser aller Leben extrem verändert. Die einen geraten schneller in Stress, viele Branchen sind gefragter denn je. Andere wiederum kämpfen mit Homeoffice, Homeschooling oder beidem gleichzeitig. Vielen fehlt die Abwechslung, das Abenteuer, die Freiheit. Vielen fehlt hier auch die Natur, die frische Luft. Einfach mal hinausgehen und den Tag genießen. Die Sonnenstrahlen auf der Haut, den lauen Wind im Haar oder das weiche Gras unter den Füßen. Es ist Zeit für einen Ausgleich. Statt immer nur den Bildschirm vor der Nase zu haben, den Stift in der Hand, das Headset auf den Ohren – der Körper sucht nach einer neuen Herausforderung, nach einer neuen Aufgabe. Das Gehirn wünscht sich, Neues zu lernen, Dinge zu entdecken und etwas zu erleben.

Also war und ist für viele weiterhin Sport der wichtige, elementare und essenzielle Ausgleich zu unserem gerade so trägen Leben. Nun ist nur die Frage: Welche Sportart macht mir Spaß? Was liegt mir? Kann ich das überhaupt? Traue ich mich das? Will ich alleine Sport machen und kann ich meinen Schweinehund überwinden? Da prasseln schnell viele Fragen auf uns ein, aber keine Angst: Es geht uns allen so. Nehmen Sie Ihren ganzen Mut zusammen!

Viele haben begonnen, regelmäßig joggen zu gehen oder Zuhause Kraftübungen zu machen. Andere wiederum haben aber auch ihr eingestaubtes Fahrrad aus der Garage geholt und startklar gemacht. Ausgelassene, erlebnisreiche und gleichzeitig auch erholsame Radtouren stehen auf dem Programm. Und dann gibt es da einen gewissen Trend zu Neuem. Lernen und Ausprobieren heißt die Devise. Her mit dem E-Bike oder dem Stand-Up-Paddleboard und los geht’s.

Das E-Bike

Eine Radtour mit dem eigenen Drahtesel war schon immer ein beliebter Ausflug, oft auch mit der ganzen Familie. Doch mit einem E-Bike ergeben sich viele Möglichkeit. Nun können auch Menschen mit dem Rad unterwegs sein, die vielleicht nicht unbedingt die ewige Ausdauer haben, die höchsten Berge erklimmen und die weitentferntesten Seen anfahren. Ein E-Bike öffnet für viele ganz neue Perspektiven. So wird aus einem Sonntagsspaziergang schnell eine 40 km-Tour vorbei an wundervollen Seen, weiten Feldern und grünen Wäldern. Zwischendurch eine kleine Brotzeit in einem ländlichen Wirtshaus – so unterstützt man den lokalen Markt.

Oder das Auto wird stehen gelassen. Die 10 km bis zum Arbeitsplatz werden von nun an mit dem E-Bike geradelt. So tun wir unserer Umwelt und unserem Körper etwas Gutes.

Aber auch auf Reisen darf das neue Fahrrad gehen. Mehr denn je ist das eigene Rad Bestandteil einer Urlaubsreise. Neue Radwege erkunden, entlegene Seen entdecken, Sehenswürdigkeiten auf eine ganz neue Art und Weise anfahren. Und es macht Spaß! Wer kein eigenes E-Bike hat – keine Sorge! Immer mehr Regionen und auch Hotels sind gerüstet und bieten einen E-Bike-Verleih an. Und das ist gar nicht mal so teuer. Gerade eine Anmietung mehrerer Tage am Stück lohnt sich da besonders.

Die Ferienregionen denken mit: Sogar die Gondeln sind in den Sommermonaten so ausgestattet, dass die Mitnahme Ihrer Räder auf den nächsten Gipfel überhaupt kein Problem ist. Was für ein Panorama, wenn man nach einer leckeren Jause hinab in das Tal des Wilden Kaiser fährt! Ich kann es nur empfehlen.

Hier ein paar Tipps von mir, welche Hotels für einen Urlaub mit E-Bike besonders geeignet sind:

Hotel Puradies – Leogang / Österreich:

Das traumhafte Resort liegt im schönen Städtchen Leogang, ganz in der Nähe des Hartkaisers. Aber auch in kurzer Reichweite zum Hotel befindet sich ein Lift, der natürlich auch Ihre Räder mit auf den Gipfel befördert. Das Hotel zeichnet sich durch seinen E-Bike-Verleih, durch sein Yoga-Programm, die Naturverbundenheit und durch eine exzellente Küche aus.

Schloss Elmau Luxury Spa Retreat & Cultural Hideaway – Elmau / Deutschland:

Um das Hotel finden Sie eine der besten Regionen, um sich mit dem Rad austoben zu können. Das Luxusresort selbst bietet natürlich auch einen Verleih an und organisiert in den Sommermonaten zwei Mal pro Woche eine geführte Radtour. Aber auch Golfen, Medical Wellness, Yoga und höchste kulinarische Genüsse sprechen für das Hideaway in den Bergen.

Lefay Resort & Spa Dolomiti – Pinzolo / Italien:

Dieses Glanzstück befindet sich mitten in den prächtigen Dolomiten, die natürlich die ideale Kulisse für einen Aktivurlaub darstellen. Ein E-Bike-Verleih, erfahrene Tourenfahrer und Guides und Radwege für jegliche Schwierigkeitsstufen ergeben optimale Bedingungen.

Das SUP – Stand-Up-Paddleboard

Ein Ausflug an einen traumhaften See zum Sonnenbaden und Schwimmen hat ganz neue Möglichkeiten eröffnet. Auch wilde Gewässer und Flüsse sind zum Stand-Up-Paddling geeignet. Natürlich sollte man erst einmal ein Gefühl dafür entwickeln und sich bewusst sein, wie sicher man sich auf dem Board fühlt. Denn das Stand-Up-Paddleboard ist eine ganz neue Welt, eine neue Erfahrung, ein neues Erlebnis!

Gerade für das junge Publikum ist es das neue Spielzeug, was bei einem Treffen mit Freunden am See nicht fehlen darf. Man lernt seinen Körper von einer ganz anderen Seite kennen. Man muss sich und seinem eigenen Gefühl vertrauen können. Gleichgewicht, Balance und Ausgeglichenheit sind hier die wichtigsten Faktoren, um gerade und sicher auf dem Board stehen zu können – und sich dann im besten Fall auch noch fortbewegen zu können. Man lernt hierbei auch sein Umfeld ganz neu kennen. Das Gewässer sieht von hier oben doch schon ganz anders aus.

Egal, ob Sie sich nun ein Equipment zulegen oder Sie sich erst einmal rantasten wollen und ein Board leihen: es ist alles möglich! Viele Regionen, gerade um beliebte Seen und bekannten Flüssen findet man immer mehr Verleihstationen, die wirkliche gute Paddleboard-Sets anbieten, zu fairen Preisen.

Wichtig ist: Bleib` am Ball, gib` nicht direkt auf und behalte deinen Mut. Noch nie ist ein Meister vom Himmel gefallen. Alles braucht seine Zeit. Der eine lernt es schnell, der andere braucht wiederum etwas mehr Zeit. Aber ich kann Ihnen versprechen, es macht total viel Spaß und ist lustig!

Auch hier geeignete Hotel-Tipps von mir, damit einem Urlaub mit Stand-Up-Paddling nichts im Wege steht:

Bachmair Weissach Spa & Resort – Tegernsee / Deutschland:

Dieses traumhafte Hotel liegt am Tegernsee und bietet eine malerische Kulisse. Der perfekte Ort, um das Stand-Up-Paddling zu probieren. Das Luxushotel bietet einen kostenlosen Verleih an. Also worauf warten? Aber nicht nur Stand-Up-Paddling, sondern viele weitere Sportmöglichkeiten werden vor Ort geboten.

Travel Charme Strandidyll – Usedom / Deutschland:

Auf dem Rad oder zu Fuß: Auf Usedom geht es auf 400 Kilometern vorbei an unberührter Natur, alten Windmühlen, imposanten Villen und charmanten Fischersiedlungen. Wer lieber auf dem Wasser unterwegs ist, hat die Wahl zwischen Segeln, Kanufahren, Kitesurfen, Windsurfen und Stand-Up-Paddling. Das Travel Charme Strandhotel Strandidyll Heringsdorf, welches malerisch hinter den Dünen liegt, gehört zum den besten Ausgangsort für einen Aktivurlaub auf der Halbinsel.

ROBINSON Club Noonu – Malediven:

Testen Sie Ihre Balance, Kraft und Ausdauer vor wunderschöner Kulisse beim Stand-Up Paddling im ROBINSON Club. Finden Sie Ihre Mischung aus relaxtem Gleiten und kraftvollem Work-out. Genießen Sie die sagenhafte Umgebung auf dem Meer oder auf dem See beim entspannten Cruisen und powern Sie sich bei Stand-Up-Paddling-Rennen richtig aus! Gruppenkurse, Privatstunden oder „einfach mal ausprobieren“ – mit ROBINSON ist alles möglich. Und das in diesem wundervoll türkisfarbenen Meer.

Zwei tolle Sportarten, die man wirklich mal ausprobiert haben sollte. Habe ich Ihre Entdeckerlust geweckt und Sie wollen etwas Neues probieren? Nur zu, es macht sicherlich Spaß!

Schreiben Sie mir gerne per WhatsApp oder E-Mail oder rufen Sie mich einfach an. Wir finden sicherlich die ideale Kulisse für Sie, um Ihre sportlichen Pläne zu verwirklichen.

Ich freue mich darauf, bis bald!

Ihre Lisa-Marie Reichelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.