Kategorien
Neuestes
Beliebt

Mekong-Flusskreuzfahrt Vietnam & Kambodscha

Luxus in jeder Hinsicht und alles andere als langweilig – The Jahan

Als ich meinen Freunden mit dem Vorschlag kam, wir könnten doch unsere geplante Kambodscha-Reise mit einer Flusskreuzfahrt auf dem Mekong beginnen, kam nur ein müdes Gähnen und ein „dafür sind wir doch noch viel zu jung“! Dann machte ich ihnen die „The Jahan“ von der Reederei Heritage Line schmackhaft. Der britisch-koloniale Stil und das indisch-fernöstliche Ambiente machte sie dann doch neugierig und mein Einwurf, erst einmal eine Woche auf dem Mekong zu entschleunigen, hat dann letztendlich zum Erfolg geführt.

Wir wählten die Route von Saigon bis Siem Reap und verbrachten eine unvergessliche Woche auf diesem Traumschiff durch Vietnam und Kambodscha. Vom Anfang bis zum Ende hat organisatorisch alles perfekt geklappt. „The Jahan“ hat nur 26 Kabinen und alle sind ab 30 qm für ein Flusskreuzfahrtschiff extrem großzügig gestaltet und haben einen möblierten Balkon. Die Größe des Badezimmers hat mich sehr beeindruckt, ebenso das absolute Wohlfühlambiente in der Kabine und überhaupt auf dem kompletten Schiff. Ich habe noch nie auf einer Kreuzfahrt so eine liebevolle, kompetente und gut organisierte Crew erlebt – sie nehmen die Gäste wie eine Familie auf.

Der Tag auf der „The Jahan“ beginnt mit einem frisch gebrühten Kaffee, wahlweise auf dem eigenen Balkon oder an Deck, gefolgt von Tai Chi und einem leckeren und herrlich angerichteten Frühstücksbuffet. Anschließend geht es in Kleingruppen mit einem Guide der Reederei zur Erkundung von Land und Leuten. Die Ausflüge sind im Reisepreis inklusive, sehr vielseitig und perfekt organisiert. Das leckere und abwechslungsreiche Mittagsbuffet auf der „The Jahan“ lassen wir an keinem Tag aus. Währenddessen schippern wir entlang der atemberaubenden Kulisse des Mekongs. Nachmittags legen wir wieder an und gehen erneut von Bord, um Neues zu entdecken. Wenn das Schiff fährt, bestaunen wir interessiert das vorbeiziehende Land von einem Liegestuhl oder dem Pool aus.

Unsere Reisezeit Ende September erweist sich als absolut perfekt. Die Regenzeit ist vorbei und der Mekong hat sehr viel Wasser, so dass wir nahe am Ufer fahren können und auch während der Fahrt sehr viel von Vietnam und Kambodscha entdecken. Die lustigen und liebevollen Kellner servieren uns Cocktails und wir erleben atemberaubende Sonnenuntergänge auf dem Mekong. Abends können wir aus einer Karte so viele Gänge bestellen, wie wir möchten und werden am Tisch verwöhnt. Die Getränke beim Essen sind inklusive und die Gläser immer voll – jeder Wunsch wird uns von den Augen abgelesen. Wir haben beim Absacker an der Bar Spaß mit den anderen Gästen und den Crewmitgliedern, die sich munter unter uns mischen.

Je weiter wir Vietnam hinter uns lassen, um so sauberer wird der Mekong und überhaupt ist Kambodscha viel gepflegter und die Häuser entlang des Flusses wirken auch bei weitem nicht so ärmlich. Phnom Penh, die Hauptstadt von Kambodscha, beeindruckt uns schon vom Mekong aus und Siem Reap ist unbedingt eine Reise wert. Der Vorteil, das Land auf dem Mekong zu erkunden sind auf jeden Fall die Ausflüge in touristisch nicht erschlossenen Gegenden – und trotzdem werden wir von den Menschen liebevoll begrüßt. Wir besuchen auch einige soziale Projekte der Heritage Line, wie beispielsweise ein Töpferdorf oder eine Schule, denn die Reederei gibt auch dem Land etwas zurück. Land, Leute und Kultur werden uns von den Guides ausführlich und authentisch näher gebracht und es bleiben keine Fragen offen.

Highlight war ein Barbecue am Pooldeck mit einer Folkloregruppe aus Kambodscha, ein wunderschöner Abend am Hafen von Phnom Penh, wo wir direkt neben dem Schwesterschiff „The Jayavarman“ anlegen, die ebenso perfekt ist wie „The Jahan“ und gerade von Siem Reap nach Saigon unterwegs ist.

Am letzten Abend sind wir traurig, niemand will am nächsten Tag von Bord, obwohl uns noch ein paar weitere Abenteuer erwarten. Ein Amerikaner bedankt sich vor allen Gästen bei der versammelten Crew für diese Kreuzfahrt, er habe bereits über 200 hinter sich, aber dies sei seine schönste gewesen. Meine Mitreisenden bedanken sich bei mir für meine Überredungskunst.

Eine geniale Woche auf einem Traumschiff geht zu Ende und ich habe ein neues Ziel auf meiner Bucketlist Reisen: Laos mit der „Anouvong“, das neue Schiff meiner neuen Lieblingsreederei. Und meine Freunde sind natürlich auch mit dabei, diesmal ganz ohne Bedenken!

Bianka Straub für ASIEN Reiseprofi

Sie haben Interesse an einer Mekong-Flusskreuzfahrt mit der Heritage Line? Dann rufen Sie uns gerne unter Tel. 09221/8242-16 an oder schreiben Sie uns an reiseberater@asien-reiseprofi.de. Gerne erzählt Ihnen unsere Frau Straub auch persönlich von ihrer fantastischen Reise.
Wir sind übrigens auch per WhatsApp für Sie da: +49 163 222 432!

Beiträge — Bisher keine Antworten


Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.