Kategorien
Neuestes
Beliebt

Belmond La Résidence D’Angkor – Siem Reap, Kambodscha

Für welches der zahlreichen Luxushotels entscheide ich mich in Siem Reap?

Diese Frage habe ich mir auch gestellt und mich dann für das „Belmond La Résidence D’Angkor“ entschieden, da die Hotelkette für den Charme ihrer Hotels bekannt ist und ich mich von deren Qualität gerne persönlich überzeugen wollte.

Die Wahl war perfekt, denn das „Belmond La Residence D‘Angkor“ war eines der ersten Luxushotels in Siem Reap und hat als Ausgangspunkt für sämtliche Erkundungen eine perfekte Lage. Es ist ein wahres Refugium im quirligen Siem Reap mit einer wunderschön angelegten Pool- und Gartenanlage.

Morgens genießt man ein unglaublich umfangreiches Frühstücksbuffet an einem kleinen Teich umgeben von wunderschönen Pflanzen, welches allerdings im Zimmerpreis enthalten sein sollte. Mein Tipp bezüglich Zimmerkategorie ist die Garden Junior Suite, denn diese Zimmer haben einen eigenen Zugang zum Pool und einen kleinen Garten mit eigenen Liegen.

Bevor man in das Nachtleben von Siem Reap eintaucht, genießt man in der Martini Bar im „Belmond La Residence D‘Agnkor“ einen Aperitif. Der Blick auf den kerzenbeleuchteten Pool und das Ambiente sind zum Verlieben, das ist selbst ein „Muss“ für Gäste anderer Hotels.

Dann aber unbedingt raus aus dem Hotel und eintauchen in das quirlige Siem Reap – es gibt unzählige hervorragende Restaurants und ich hätte nicht im Entferntesten erwartet, was diese Stadt am Abend alles zu bieten hat.

Auch tagsüber gibt es viel zu erleben. Angkor Thom, Bayon und als absolutes Highlight Angkor Wat sollten auf jeden Fall für einen ganzen Tag eingeplant sein.

Als leidenschaftliche Golferin konnte ich es natürlich auch nicht lassen und habe den Angkor Golfplatz gespielt. Die Stadt Siem Reap selbst kann man sehr gut mit einer Rikscha erkunden, die sind preisgünstig und überall zu finden.

Wenn man sich dann einen ersten Überblick verschafft hat, ist das meiste zu Fuß erreichbar und die Sehenswürdigkeiten können auf eigene Faust vertieft werden. Auch ein Ausflug zu den schwimmenden Dörfern im Tonlé Sap See ist etwas ganz Besonderes und bietet dem Reisenden einen Einblick in das ländliche Leben in Kambodscha.

Nachdem ich Kambodscha sehr ausführlich erkundet habe, ist mein Fazit: Kambodscha ist eine Reise wert. Schade, dass viele Reisende nur 2-3 Nächte Siem Reap einplanen und das wahre Kambodscha – ein authentisches und bezauberndes Land – somit verpassen. Einmal sollte man dort gewesen sein!

Bianka Straub für ASIEN Reiseprofi

Wenn Sie sich für Kambodscha interessieren, wenden Sie sich bitte direkt an mich – ich habe viele Tipps für Sie: straub@asien-reiseprofi.de.

Beiträge — Bisher keine Antworten


Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.