Kategorien
Neuestes
Beliebt

Abschlag mit Alpenpanorama im Andreus Golf & Spa Resort

Golfen deluxe in der wunderschönen Kulisse Südtirols – Willkommen im Andreus Golf & Spa Resort

Pizza, Pasta und ganz viel dolce Vita… So kennen viele das wunderschöne Bella Italia. Aber die Heimat von Leonardo da Vinci, Giuseppe Verdi, Umberto Eco und Co. hat überdies noch viel mehr zu bieten. Imposante Berge, die die untergehende Sonne in sanftes Rot hüllt, üppige Pflanzen und ein breites Sport- und Freizeitangebot, das für jeden etwas bereithält. Und in allem schwingt zudem der wunderschöne Klang der italienischen Sprache mit.

 

Blick ins Tal und auf die Berge

Was für ein toller Blick ins Tal. In Südtirol gibt es neben exklusiven Hotels und abwechslungsreichen Golfplätzen auch noch die wunderschöne Landschaft und das Alpenpanorama.

Gerade in Sachen Golf gibt es angesagte Hotspots und die zu erkunden, habe ich mich mit meiner Familie auf den Weg gemacht. Unser Ziel war das elegante 5-Sterne-Luxushotel Andreus Golf & Spa Resort in St. Leonhard in Passeier. Dort finden Aktivurlauber und Erholungshungrige den optimalen Ausgangspunkt, Italien in all seiner Schönheit zu entdecken. Nur 15 Kilometer von Meran entfernt, findet man erstklassigen Service und ein Höchstmaß an Gastfreundschaft. Hier heißt es ankommen, wohlfühlen und den Alltag hinter sich lassen.
Mit nur 73 Zimmern bietet das Hotel eine sehr familiäre Atmosphäre und ein angenehmes und persönliches Miteinander.

 

Den Golfplatz als direkten Nachbarn

Und das Beste ist, der Golfplatz Passeier-Meran liegt direkt nebenan. Überdies kann man die Aussicht auf die Berge einfach nur als fantastisch bezeichnen. Weshalb es den Blick nach jedem Abschlag wieder auf dieses wunderschöne Panorama zieht. Dadurch ist der Platz auch sehr beliebt und es empfiehlt sich, die Startzeiten schon frühzeitig zu reservieren. Aber es lohnt sich in jedem Fall. Denn durch den harmonischen Verlauf und die hohen sportlichen Anforderungen bietet der Platz sowohl Anfängern als auch guten Spielern ideale Voraussetzungen. Die Wasserhindernisse, darunter sieben Teiche mit Seerosen und die zahlreichen Bunker verlangen ein strategisches Spiel und sind ein Highlight des Course. Die vielen natürlichen Hindernisse machen den Golfplatz zu etwas besonderem und auch geübte Golfer finden hier immer wieder neue und abwechslungsreiche Herausforderungen. Ein besonderer Höhepunkt ist das Tee 9!
Tipp: Auf dem recht hügeligen Platz ist ein Golfcart sehr zu empfehlen. Auch sollte man ausreichend Getränke ins Golfgepäck packen, da man erst nach 18 Loch wieder am Clubhaus ankommt.

Enjoy & Relax

Um sich nach einem aktiven Tag unter der heißen italienischen Sonne zu erholen, empfiehlt sich der 7.000 m² große Spa-Bereich des Andreus Golf & Spa Resort. Neben vielen Treatments, die Körper und Geist entspannen warten auch 10 Saunen in unterschiedlichen Temperaturbereichen. In der natürlichen Umgebung der Ruheräume lässt es sich in absoluter Harmonie auf duftenden Heubetten oder angenehmen Relaxliegen wunderbar erholen. Und auch dort schweift der Blick immer wieder über das romantische Bergpanorama.
Dagegen sorgen die abwechslungsreichen Wasserwelten für eine angenehme Abkühlung. Innen und außen, beheizt und erfrischend schwimmt man umgeben von herrlicher Natur. In der mediterranen Gartenanlage, in der zum Ausruhen sogar gemütliche Kuschelnester zur Verfügung stehen, gibt es auch noch einen großen Naturbadesee. Und wer gerne seine Bahnen ziehen möchte, freut sich über das 33,33 Meter lange Olympiabecken.
Nirgendwo sind Entspannen und Relaxen so schön wie im Andreus Golf & Spa Resort.

Golfclub Petersberg

Gut ausgeruht und erholt geht es dann weiter zum Golfclub Petersberg am Südhang der Dolomiten. Er ist ein guter Ausgleich zum Passeier-Meran und bietet mit seiner Lage auf 1.250 Metern eine malerische Aussicht auf die Berggipfel. Schon bei der kurvigen Fahrt zum Golfclub Monte San Pietro sollte man sich Zeit lassen und das italienische Flair genießen. Die Atmosphäre auf dem Platz kann man schließlich nur als entspannt bezeichnen. In wunderschöner Naturlandschaft und fern ab von Lärm und Stress findet man dort zahlreiche Doglegs und von Bäumen gesäumte Greens. Vom Anfänger über den Freizeitgolfer bis hin zum ambitionierten Turnierspieler fühlen sich hier alle wohl und gut aufgehoben. Schließlich hat sich der Club zum Ziel gesetzt, der angenehmste und freundlichste Golfclub in Südtirol zu werden. Wer etwas für seine Fitness tun möchte, kann hier auch auf das Golfcart verzichten und sich zu Fuß auf den Weg durch den wunderschön angelegten Course begeben.

 

Ob zu Fuß oder mit dem Golfcart – die Plätze in Südtirol bieten viel sportliche Abwechslung und Herausforderungen für Anfänger ebenso wie für Fortgeschrittene.

 

Das Schwärmen über die vielfältigen und exklusiven Möglichkeiten des Golfsports in Italien könnte noch so ewig weiter gehen. Mit anderen Worten, ich werde sicher wiederkommen.
Wer noch mehr über Golfhotels und Golfplätze in Südtirol erfahren möchte, kann mir gerne eine Mail an bianka.straub@tui-reisecenter schreiben.

Beiträge — Bisher keine Antworten